Tribulus Terrestris: Einnahme, Wirkung, Nebenwirkungen

Tribulus Terrestris ist auch unter der Bezeichnung Erd-Burzeldorn oder Erdsternchen bekannt und zählt zu den Burzeldornen. Die Pflanzenart ist vor allem in den tropischen und subtropischen Gebieten in Afrika und Asien beheimatet. Im Kraftsport und beim Bodybuilding hat sich die Pflanze mit den wirksamen Saponinen längst einen Namen gemacht. Von den Männern in den afrikanischen Heimatländern der Pflanze werden die pflanzlichen Steroide bereits seit Jahrhunderten als natürliches Potenzmittel verwendet.

Die Wirkung von Tribulus Terrestris

Kraftsportler und Bodybuilder benötigen zum Muskelaufbau eine wirksame Testosteronunterstützung. Dem Hormon Testosteron kommt beim Aufbau von Muskeln eine wichtige Rolle zu. Durch die Einnahme des natürlichen Produkts wird die Hormonproduktion angeregt. Die Wirkweise wird durch den positiven Einfluss des Präparats auf die natürliche FSH- und Testosteron-Produktion verstärkt. Einen maßgeblichen Anteil an der Produktion des Hormons haben die Saponine, die als aktive Wirkstoffe für die testosteronsteigernde und blutzuckersenkende Wirkung verantwortlich sind. Außerdem besitzt das Naturprodukt eine libidoanregende und erektionsfördernde Wirkung, die es zu einem idealen Mittel bei unerfülltem Kinderwunsch macht.

Nutze Mega Tribulus 2400 mit 90% Tribulus Terrestris Extrakt um deine Testosteronproduktion natürlich zu erhöhen, oder um deine Libido und Fruchtbarkeit zu verbessern. Garantiert höchste Qualität und Reinheit.

Tribulus Terrestris steigert Potenz und Fruchtbarkeit

Das Medizinprodukt ist für seine aphrodisierende Wirkung bekannt und steigert Potenz und Libido. Für die pharmakologische Wirkung ist vor allem das Protodioscin verantwortlich. Um ein positives Ergebnis auf die reproduzierenden Funktionen des Körpers zu erzielen, sollte das Produkt kurmäßig über einen längeren Zeitraum von mindestens sechs bis acht Wochen verwendet werden. Bei einer regelmäßigen Verwendung wird eine Zunahme der Spermatogenese erreicht. In klinischen Studien wurde festgestellt, dass die Spermien nach nach einer längerfristigen Einnahme eine bessere Qualität sowie eine höhere Lebensdauer aufwiesen. Unter der Anwendung kann es ebenfalls zu einer stärkeren Erektion kommen. Die positive Wirkung auf die Libido entfaltet sich erst nach und nach. Das Medizinprodukt ist für Männer und Frauen gleichermaßen geeignet. Während die Substanz bei Männern therapeutisch zur Behandlung bei der Vergrößerung der Prostata eingesetzt wird, regt das medizinische Produkt bei Frauen die Follikelbildung in den Eierstöcken an und erhöht dadurch die Frutchtbarkeit. Das Arzneimittel wirkt blutdrucksenkend und wird in der chinesischen Medizin gegen Entzündungen der Mundschleimhaut und gegen Magenkrämpfe verwendet.

Medizinprodukt zur Steigerung der Testosteronproduktion

Von vielen Anwendern wird das Präparat als „Wunderpflanze“ gelobt. Der Wirkstoff wird von zahlreichen Bodybuildern als Steroidersatz für einen nebenwirkungsfreien Aufbau der Muskeln genutzt. Das Saponin, das in der steroidähnlichen Verbindung enthalten ist, kommt auch in Hülsenfrüchten vor. In der Sportlerernährung gilt das Präparat als natürliches Anabolikum, durch das die Produktion des hypophysären luteinisierenden Hormons angeregt wird. Von diesem Hormon wird dann die körpereigene Produktion von Testosteron angeregt. Dieser Prozess hat eine Steigerung des Testosteronspiegels im Blut zur Folge. Die Nahrungsergänzung wird deshalb vor allem von Kraftsportlern und Bodybuildern verwendet.

Muscle Testopac enthält ebenfalls Tribulus Terrestris und ist ein natürlicher Testo-Booster für Männer. Die ANMEDA™ Alpha-Mann Verstärkungsmatrix. D-Asparaginsäure (DAA)., Zink und Selen erhöhen die natürliche Testosteronproduktion.

Anwendung und Nebenwirkungen

Der Pflanzenextrakt ist in Tablettenform erhältlich. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei drei Tabletten täglich. Wenn das Präparat zur Leistungssteigerung eingesetzt wird, kann die Einnahme auf vier bis sechs Tabletten pro Tag erhöht werden. Aufgrund der relativ niedrigen Halbwertzeit von circa 2-3 Stunden sollte die Dosis gleichmäßig auf mehreren kleinen Portionen verteilt werden.

Bei verantwortungsbewusster Anwendung muss nicht mit schweren Nebenwirkungen gerechnet werden. Nach der Einnahme kann es allerdings zu leichten Magenschmerzen oder Darmproblemen kommen. In Einzelfällen wurden eine erhöhte Lichtempfindlichkeit sowie Anzeichen einer Gelbsucht festgestellt. Diese Symptome klingen nach einer Reduzierung der Dosis meist schnell ab. Für Kinder, Jugendliche und schwangere Frauen ist das Präparat nicht geeignet. Diabetiker können das Medizinprodukt nach Absprache mit ihrem Arzt verwenden.