Sexy Booty: Training für Bauch, Beine, Po

Der Magerwahn hat ein Ende, Frauen mit Kurven sind angesagt! Da hilft nur eines: Booty Training!

Das beste Markenzeichen einer fitten Frau: ein runder, knackiger Po! Möchtest du mehr für deine Fitness tun und dich dabei auf eine straffere Haut an den Schenkeln, eine sexy Hüfte und einen runden Po konzentrieren und gleichzeitig Cellulite entgegenwirken? Mit den richtigen Trainingsübungen, etwas Motivation und genügend Protein bekommst auch du einen sexy Booty – wir sagen dir wie!

Ein perfekter Hintern braucht das effektivste Workout. Egal ob du Übungen für Zuhause oder ob du im Fitnessstudio dein Booty Training machen möchtest, mit folgenden Trainingsübungen, der richtigen Ernährung sowie Mut und Kraft zum Selbstwachstum schaffst du es, schlaffe Haut, Cellulite und einen hängenden Po in einen Prachtarsch zu verwandeln!

Das sind die effektivsten Übungen:

1. Squats

Kniebeuge gehören zu den wirkungsvollsten Kraftübungen. Das Auf und Ab trainiert den größten Muskel des Körpers, den Oberschenkel, dadurch verbrennst du eine Menge Kalorien und straffst deinen Körper. Neben dem Oberschenkel trainierst du gleichzeitig Po und Rumpf. Der Muskelaufbau an den Beinen unterstützt außerdem deine Knie! Squats kannst du überall machen: vor dem Fernseher, beim Zähneputzen, im Garten… Damit du aber mit dem Muskelaufbau stetig vorankommst, empfehlen wir Gewichte. Du kannst Kurzhanteln auf Schulterhöhe stemmen oder während deiner Kniebeuge einen Medizinball umarmen. Im Fitnessstudio findest du verschiedene Racks an denen du deine Squats machen kannst. Auch die Beinpresse ist im Grunde genommen nur ein umgekehrtes Squatten. Möchtest du lieber im Stehen deine Übungen machen, suche dir ein Rack, bei dem die Langhantel frei und nicht an dem Fitnessgestell befestigt ist. So bleibst du während der Kniebeuge in einer natürlichen Bewegung. Achte trotzdem auf deine Haltung: Ein gerader Rücken ist wichtig, um Verletzungen vorzubeugen!

Die Beinpresse hilft dir beim Booty Training.

2. Unterarmstütze mit Beinheben

Ein runder Po benötigt mehrere Trainingseinheiten. Umso abwechslungsreicher die Kraftübungen sind, desto mehr Spaß machen sie. Nimm dir deine Trainingsmatte oder suche dir eine im Fitnessstudio und stütz dich auf deine Knie und deine Unterarme. Nun hebst du ein Bein und streckst es nach hinten, sodass dein Knie durchgedrückt ist. Dann ziehst du das Bein zurück in die Ausgangsposition, jedoch ohne es abzusetzen. Wiederhole diese Übung 10-15 Mal bevor das andere Bein an der Reihe ist. Auch diese Übung fokussiert sich auf den Oberschenkelmuskel, den Po und den Rumpf. Mit dieser Trainingseinheit kannst du spielend leicht Cellulite am Po wegbekommen und du gelangst näher an deinen Traum von einem Big Booty!

Auch Knielifts helfen beim Booty Training

3. Knie Lift

Ausdauertraining alleine reicht nicht aus. Ein knackiger Po entsteht durch das Aufbauen von Muskulatur am Gesäß und an den Beinen. Schnellster Weg zum Knackpo ist die richtige Ernährung und ein gezieltes Krafttraining. Auch Cellulite Wegtrainieren klappt mit der folgenden Übung: Stell dich gerade hin, mit etwa schulterbreiten Beinen. Hebe als nächstes das rechte Bein gewinkelt nach oben und stell dich mit dem linken Fuß auf die Zehenspitzen. Nun streckst du das rechte Bein weit nach vorne und machst einen Ausfallschritt, sodass beide Beine gewinkelt sind. Jetzt ziehst du das linke Bein hinterher, hebst es hoch und stellst dich mit dem rechten Bein auf die Zehenspitzen. Auf diesem Weg machst du einen kraftvollen Spaziergang durch deine Wohnung, den Park oder auch dein Fitnessstudio. Natürlich kannst du auch auf einer Stelle bleiben und die Beine einfach abwechseln.

Fazit:

Cellulite wegtrainieren, Haut straffen, Muskeln aufbauen, all das funktioniert nicht ohne die richtige Ernährung mit ausreichend Eiweiß / Protein. Zögere nicht, nach dem Training Protein zu dir zu nehmen. Während des Kraftsports signalisiert dein Körper, dass er nicht genügend Muskeln hat, um eine Aufgabe zu bewältigen. Er benötigt Eiweiß, um weitere Muskelfasern zu bilden. Der Aufbau selbst geschieht dabei erst in der Regenerationsphase, weswegen Pausen zwischen den Trainingstagen sehr wichtig sind.

Micro Whey Active
Für Einsteiger und Profis: Micro Whey Active mit hochwertigem Molkeprotein-Isolat. Perfekt für den Muskelaufbau geeignet.
Perfekt für den Muskelaufbau: BCAA VO²MAX. Es bietet alle Vorteile von verzweigtkettigen Aminosäuren, stimuliert das Muskelwachstum, verbessert die Regeneration, Kraft und Ausdauer.
Micro Whey PREMIUM
Für anspruchsvolle Profis: Micro Whey PREMIUM. Es enthält 96% hochwertiges Molkeprotein-Isolat Lactoprem98™ und ZERO Fat und ZERO Carbs.
Für Einsteiger oder zum Probieren: Whey Shake Bag. Enthält hochwertiges Molkeprotein-Konzentrat und gibt’s in leckeren Geschmacksrichtungen.